Download Äthiopien — Ethiopia: Eine geographisch-medizinische by K. F. Schaller Professor Dr. med. (auth.) PDF

By K. F. Schaller Professor Dr. med. (auth.)

Show description

Read or Download Äthiopien — Ethiopia: Eine geographisch-medizinische Landeskunde / A Geomedical Monograph PDF

Similar geology books

Design of Seismic Isolated Structures: From Theory to Practice

Entire, useful assurance of the overview, research, and layout and code standards of seismic isolation platforms. in accordance with the concept that of lowering seismic call for instead of expanding the earthquake resistance capability of constructions, seismic isolation is a shockingly basic method of earthquake security.

Deformation of the Continental Crust: The Legacy of Mike Coward (Geological Society Special Publication No. 272)

This certain ebook, in reminiscence and social gathering of the paintings of Professor Mike Coward, is set the deformation of the continental lithosphere. The gathered papers speak about geometry, structural ideas, approaches and difficulties in a variety of tectonic settings and thereby mirror the breadth of Coward's pursuits.

Guidebook of Applied Fluvial Geomorphology

This guidebook will turn out a worthwhile resource of data at the ideas and alertness of fluvial geomorphology for a person desirous about river engineering and administration, together with flood administration, fisheries, conservation, ecology, activity, hydrometry, environmental overview, panorama structure and water caliber.

Additional resources for Äthiopien — Ethiopia: Eine geographisch-medizinische Landeskunde / A Geomedical Monograph

Example text

Ais einzige noch haung im hohen Bergland anzutreffende Gemtisepflanze ist Stammkohl (Brassica carinata, B. nigra) zu nennen, wahrend unter den Frtichten Pnrsiche und Zitronen zu erwahnen sind. Die Erzeugung bleibt jedoch in einem so bescheidenen Rahmen, daB die Produkte auf den Landesmarkten bereits eine Raritat darstellen, ahnlich wie die vereinzelt in der Kolla erzeugten Bananen. Der Anbau auf dem Ackerland erfolgt tiberwiegend in Form einer dtingerlosen Felderwirtschaft, bei der die V orbereitung der Felder ftir die Aussaat durch mehrfaches Pfltigen mit dem Haken (Bild 26) einen besonders hohen Arbeitsaufwand erfordert.

T. auch eine Verlegung der Siedlungen erfolgt (Gumuz). Auch in diesen Fallen bildet Birse (Sorghum) das Bauptanbaugewachs, zu dem eine graB ere Zahl von Begleitpflanzen wie Sesam, Bohnen, Baumwolle oder auch Ingwer (wichtiges Bandelsprodukt) treten. Die Siedlungen bestehen nur aus wenigen W ohnhutten, in deren Nahe auch besondere Stalle fur Kleinvieh (Ziegen) und Speicher errichtet sind. 3. Die Gebiete vorherrschender Viehzucht Ihre Verbreitung ist in engem Zusammenhang mit der Verbreitung der in Athiopien lebenden Birtenvalker zu sehen.

Erst in der Erhaltungsphase, die nach etwa 10 Jahren Laufzeit erreicht werden wird, ist an eine Integration der Malariabekampfung in die allgemeinen Gesundheitsdienste gedacht. Das Projekt hat seinen Sitz im Gesundheitsministerium mit wechselnden AuBenstellen in den verschiedenen Provinzen des Landes. Es ist der bedeutendste zentrale Gesundheitsdienst Athiopiens iiberhaupt. Tuberkulosebekampfung. Der Tuberkulosebekampfungsdienst untersteht der Abteilung fiir Gesundheitsdienste des Ministeriums und hat seinen Sitz in Adis Abeba.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 38 votes