Download Die Geschichtsschreiber der osmanen und ihrer Werke by Franz Babinger PDF

By Franz Babinger

Show description

Read Online or Download Die Geschichtsschreiber der osmanen und ihrer Werke PDF

Similar german_3 books

Heinkel He 111 H-16Flugzeug-Handbuch. Tail 9 A – Allgemeine Ausrustung Часть: 9 А

Руководство самолета“Heinkel He 111 H-16”. Часть nine А.

Der Steuerprozess: Erfolgreich klagen - Ablauf, Chancen, Kosten

Die Klage vor dem Finanzgericht kann nicht nur durch einen Rechtsanwalt, sondern auch durch einen Steuerberater erhoben werden. Das Werk trägt dieser Besonderheit Rechnung und erläutert praxisnah den Weg von der Klagevorbereitung bis zu den Kostenfragen.

Extra info for Die Geschichtsschreiber der osmanen und ihrer Werke

Example text

S a c h a u in M SOS, I , 2. Abtg. ) verwechselt werden. h a n d s c h r i t t e n ; S t a m b u l, A ja Sofia, Nr. 3155; K a ir o , TK, 191 (wonach das W erk bis 801/1398 reicht, also bis auf die Zeit B a r q ü q ’s, der aber nicht al-malik al-mansür wie sein Nachfolger hieß). s) Entgegen Sehi’s und Latlfî’s Angaben, daß H . chatlb gewesen sei und sein laqab von seinem Beruf als Schmied hernahm (hadîdı = eisern, vgl. haddäd Schmied), behaupten ‘Ä s y q Ö e le b i und Q in a ly z ä d e , daß er 'ulemâ gewesen, müläzim und müderris geworden sei u nd daß sein Vater als Schmied berühmt war.

W . Bidlisi [CI. Huart]); cO M , I I I , 6f. 29. SAFÄ’I Dieser dichtende Geschichtsschreiber stammt aus Sinope; er lebte zu Konstantinopel, war Sekretär (kjätib) des İskender Pasa, später Sejch des Mewlewi-Klosters in Pera und starb, angeblich 110 Jahre alt, im Jahre 927/1521. Er wurdş in seiner Behausung hinter dem Arsenal zu Stambul begraben. Er besang in einem 10000 Jfeswem-Verse (bejt) umfassenden Ge­ dicht die Seekriege (ghazewät-i bahrij je) des berühmten K e m äl R e ’is (vgl. GOR, II, 293, 327) unter Bäjezid II.

1499) und M o d o n i (10. V III. 1500); vgl. 1) H A N D S C H R IFT E N sind nicht bekannt. Q U E L L E N : ‘A l l, Mmh ül-achbär, ungedruckter Teil; S eh i, tedkire, 72; L a t i f i , tedkire, 226; GOD, I , 262; S'O , I I I , 227; ‘O M , I I I , 80. 30. TÄG BEG-ZÄDE ĞA'FER CELEBİ Ga'fer Celebi ist ein Sohn Tâğ Beg’s (vgl. L a tifi, tedkire, 108) und ein jüngerer Bruder des 922/1514 hingerichteten S a 'd l C elebi; er war gleich diesem ein Dichter. Sein Geburtsort ist Amasia, später lebte er ausschließlich in Konstantinopel, wo er zweimal den Posten eines nisängi versah.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 33 votes