Download Sonnenkönig: Kriminalroman by Richard Lifka PDF

By Richard Lifka

Der Wiesbadener Privatdetektiv Ninus Hagen erhält den Auftrag, die Botschafter-Tochter Carla Cosian zu überwachen. Gleichzeitig bittet ihn die Journalistin Lena Rotmilch, Informationen über die Geschäftsführerin einer Medienagentur zu beschaffen.
Beide Aufträge werden durch mysteriöse Todesfälle jäh beendet, doch Ninus und Lena recherchieren auf eigene Faust weiter. Alle Spuren weisen in die Welt der Medienagenturen. Insbesondere der Chef eines großen Firmenimperiums, Andrej Rolozko, in der Branche als der „Sonnenkönig“ bekannt, rückt immer deutlicher in den Fokus der Ermittlungen …

Show description

Read Online or Download Sonnenkönig: Kriminalroman PDF

Similar german_3 books

Heinkel He 111 H-16Flugzeug-Handbuch. Tail 9 A – Allgemeine Ausrustung Часть: 9 А

Руководство самолета“Heinkel He 111 H-16”. Часть nine А.

Der Steuerprozess: Erfolgreich klagen - Ablauf, Chancen, Kosten

Die Klage vor dem Finanzgericht kann nicht nur durch einen Rechtsanwalt, sondern auch durch einen Steuerberater erhoben werden. Das Werk trägt dieser Besonderheit Rechnung und erläutert praxisnah den Weg von der Klagevorbereitung bis zu den Kostenfragen.

Extra resources for Sonnenkönig: Kriminalroman

Sample text

Dennoch, diese Frau dort vorne, die dabei war, eine Boutique zu betreten, hatte es ihm angetan. Fast eineinhalb Stunden dauerte die Wanderung durch Wiesbadens Einkaufsparadies, bevor sie wieder in der Neugasse ankamen. Als er sie neben der Leiche ihres Bruders fand, versuchte Ninus, Carla anzusprechen. Keine Reaktion. Er berührte sie am Arm. Ohne aufzublicken, stammelte sie: »Das wollte ich doch nicht, wollte ich nicht, wollte ich nicht …« Sie hörte gar nicht mehr auf. Er zog sie hoch, was sie willenlos geschehen ließ.

Leer! Keine Carla. Nicht neben oder unter dem Tisch, nicht im Raum, nicht in der Wohnung. Alles hatte er geglaubt, aber dass sie in ihrem Zustand einfach aufstehen und sich aus dem Staub machen würde – nein, das nicht. Ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Menschenkenntnis, Herr Hagen, belobigte er sich und ließ sich in den Sessel plumpsen. Im gleichen Moment rauschte im Nebenraum die Toilettenspülung, was Ninus veranlasste, sofort wieder aufzuspringen. Die Badezimmertür ging auf und sein 47 Bademantel kam ihm entgegen.

Ein kurzer Schlaf, dachte er, und immer noch die Kleider von gestern an. Er konnte sich nicht genau erinnern, wann er weggedämmert war. Spät. Oder früh, je nachdem, wie man es sah. Nachdem Carla zwei Stunden ruhig und fest geschlafen hatte, begann sie zu träumen. Schöne Träume waren es sicherlich nicht gewesen. Mehrmals hatte sie sich aufgerichtet, geschrien und sich wie wild herumgewälzt. Jedes Mal war Ninus aufgesprungen und hatte sie festgehalten, damit sie nicht vom Sofa fiel. Als er sich wieder daran erinnerte, sprang er hastig aus dem Bett.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 24 votes